Suche in fretter-online.de
Besucherzähler

Heute:150
Gestern:316
dieser Monat:6412
dieses Jahr:78554
seit 09/2010:581197
Start Presse 2011 Jörn Heiner schnell wie ein ICE

Jörn Heiner schnell wie ein ICE

Der Gesamt­sieger des ersten Bahn­tras­sen­laufs in Fretter heißt Jörg Heiner von der SG Wenden.

In 32:48 Min. siegte er über die amtlich vermes­sene 10 Kilo­me­ter-Strecke und war dabei fast so schnell wie ein ICE-Zug. Auf dem zweiten Rang folgte ihm sein Vereins­kol­lege Dominik Sasse in 35:08 Min. Drittplazierter wurde André Kraus vom LAC Veltins Hochsauerland in 37:30 Min. Die Damenkonkurrenz konnte Carolina Hoff-Gerke vom SSV Allendorf in 44:04 Min. vor Gudrun Renner (46:33 Min./ TUS 08 Bilstein) und Birgit Brutzer (46:41 Min./ SC Olpe) für sich entscheiden. Gleichzeitig wurden die 10km-Straßenlaufmeister des Kreises Olpe in diesem vom Ski-Club Fretter ausgerichteten Lauf ermittelt. Die Kreismeisterschaften konnten Jörg Heiner bei den Männern und Gudrun Renner bei den Damen als Gesamtsieger für sich entscheiden. Die einzelnen Ergebnisse mit den Altersklassensiegern sind mit abgedruckt.
100 Jahre nachdem die ersten Züge im Personenverkehr auf der Bahnstrecke von Finnentrop über Eslohe nach Wennemen gefahren sind, wurden am Samstagnachmittag um 15 Uhr die ersten Läufer von Kreisdirektor Theo Melcher auf die alte Bahntrasse geschickt. Die Laufstrecke führt von Fretter aus über den jetzigen Teilabschnitt des Sauerland-Radrings Richtung Serkenrode bis kurz vor den Fledermaustunnel in Fehrenbracht und auf gleicher Strecke wieder zurück.
Die Strecke ist für einen Straßenlauf recht anspruchsvoll, da zwischen Fretter und dem Wendepunkt bei Fehrenbracht fast 100 Höhenmeter liegen, die damals die Lokomotiven und heute die Läufer zu bewältigen haben. Umso beachtlicher sind die gelaufenen Zeiten einzuschätzen.
Der veranstaltende Ski-Club Fretter zeigte sich mit der erstmaligen Ausrichtung sehr zufrieden. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen kamen 53 Läufer ins Ziel, die von zahlreichen Zuschauern mit viel Beifall und von Sprecher Kunibert Rademacher empfangen wurden. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus dem Kreis Olpe und dem angrenzenden Hochsauerland- und Märkischen Kreis sondern auch aus Essen, Kamen, Wiedenbrück und dem Lippetal.
Auf Grund der durchweg positiven Resonanz aus dem Teilnehmerfeld wird der SC Fretter im nächsten Jahr den zweiten Bahntrassenlauf und zugleich auch die 10km-Straßenlaufmeisterschaften des Kreises Olpe wieder ausrichten.