Suche in fretter-online.de
Besucherzähler

Heute:48
Gestern:524
dieser Monat:8712
dieses Jahr:380240
seit 09/2010:493452
Start Sehenswürdigkeiten Sauerlandradring

Sauerlandradring

84 km Fahrvergnügen für Familien und Tourenradler: Das ist der Sauerlandradring.
Mitten durchs Herz des Sauerlandes verbindet er  Finnentrop, Lennestadt, Schmallenberg und Eslohe auf entspannte Art und Weise. Auf jedem Kilometer gibt es Neues zu entdecken. Anstiege halten sich in Grenzen, weil die Strecke einer ehemaligen Bahntrasse folgt.

Der Fahrradweg durchläuft das gesamte Frettertal. Die Tatsache, dass der Radweg nahezu komplett über der alten 1984 stillgelegten Bahntrasse führt, macht ihn einzigartig.

Fretter bietet sich ideal als Startpunkt für eine Radtour an. Der  meistgenutzte Einstieg liegt bei der Tennisanlage am Ortsausgang Richtung Schöndelt. Hier hat man genügend Parkmöglichkeiten. Zudem befinden sich direkt hier an der alten Bahntrasse Ruhrmanns Knochenmühle und der dazugehörige idyllische Teich.

An diesem Platz führt ebenfalls der Finnentroper Rundwanderweg vorbei, der neben den anderen wunderbaren Wanderwegen zu einer Wanderung einlädt. Entscheidet man sich für eine Radtour talaufwärts Richtung Fehrenbracht, so fühlt man sich teilweise noch in die Zeit zurückversetzt, als hier noch die Eisenbahn ihren Dienst hatte. Eine alte Diesellok, ein alter Wagon sowie zahlreiche Schilder und Signale erinnern an frühere Zeiten. Der nur sehr leicht ansteigende Weg verläuft fast ausschließlich durch bewaldetes Gebiet und schneidet nur einmal in Serkenrode eine Straße.

Der 689m lange „Fledermaustunnel“ ist der Höhepunkt des SauerlandRadring. Er verbindet die Kommunen Finnentrop und Eslohe. Im Winter wird der Eisenbahntunnel mit großen Toren verschlossen, so dass seltene Fledermausarten hier überwintern können.

Der Sauerlandradring wurde im Mai 2007 eröffnet, die Strecke zwischen Fretter und Fehrenbracht bereits 1995 eröffnet.