Suche in fretter-online.de
Besucherzähler

Heute:150
Gestern:316
dieser Monat:6412
dieses Jahr:78554
seit 09/2010:581197
Start Presse 2013 Bahntrassenlauf 2013

Bahntrassenlauf 2013

Kurz vor dem Start war bei Joachim Sasse vom SC Fretter, dem Cheforganisator des Bahntrassenlaufs, Entspannung angesagt.
Nur spärlich trudelten die Anmeldungen zur 3. Auflage dieser Veranstaltung ein, doch die Zahl der Nachmeldungen verdoppelte im letzten Moment fast das Teilnehmerfeld.
Und so machten sich insgesamt 53 Läuferinnen und Läufer auf die Spur der alten Dampfrösser, doch dieses Mal schnauften die Akteure auf der genau vermessenen 10-Kilometer Distanz mit Wendepunkt.
Unter den Startern bewarben sich auch 17 Athleten um die diversen Titel eines Kreismeisters in den verschiedenen Altersklassen. Und so blieb es nicht aus, dass letztlich jeder der 10-Kilometer-Absolventen einen Platz auf dem Treppchen ergatterte.
Im Gesamtklassements des Kreises gab es für die SG Wenden mit Dominik Sasse (35:44 Minuten) und Marius Jung (U20, 36:39 Minuten, persönliche Bestzeit) einen Doppelsieg.
Die Schnellste bei den Frauen war Tanja Charitos (SG Wenden), die nach 44:48 Minuten ins Ziel kam: „Damit bin ich nicht zufrieden, ich hatte eine 41er-Zeit angepeilt.“ Sprach’s und verschwand enttäuscht.
Fazit des Veranstalters Joachim Sasse: „Zufriedenstellend. Es war Okay. Aber kein Grund in Jubel auszubrechen. Es ist viel Aufwand, um diese Veranstaltung ordnungsgemäß vorzubereiten und über die Bühne zu bringen. Wir hatten Glück mit dem Wetter, bei Regen wären viele Nachmeldungen ausgeblieben.“ Sasse gibt sich keinen Illusionen hin, dass sich die Lage von Fretter nachteilig bemerkbar macht, „doch dafür haben wir viel Natur zu bieten.“ Ob es einen vierten Lauf auf der Trasse 2014 gibt? „Abwarten,“ so Sasse knapp.

Quelle: Westfalenpost